Projekt Beschreibung

TerraSaline S (ASL) & Granulierer

Aus ASL wird SSA

Herstellung eines Feststoffdüngers aus einer Ammoniumsulfatlösung

Lagerkapazitäten für Gärreste sind ein wertvolles Gut, mit dem sparsam umgegangen werden will. Die neue Düngemittelverordnung verschärft für viele Landwirte die vorhandenen Kapazitätsprobleme und zwingt sie, Anlagen zur Gärrestenachbereitung einzusetzen. Diese entziehen dem Gärrest Wasser und zumeist auch Nährstoffe. Häufig wird Stickstoff durch den Einsatz von Luftwäschern in Form einer Ammoniumsulfatlösung (ASL) ausgetragen.

Auch Verfahren zur Substrat- oder Rezirkulatbehandlung – beispielsweise die TerraOrganic Gärresteveredelung – basieren auf dem Entzug von Stickstoff und der Produktion von ASL. Ziel ist hierbei immer die Produktion eines möglichst konzentrierten, handelsfähigen Düngemittels. Nichtsdestotrotz sind Konzentrations- und Qualitätsschwankungen bei vielen Verfahren nicht auszuschließen.

Terrawater bietet durch die Weiterentwicklung der TerraSaline – ursprünglich für die Meersalzproduktion konzipiert – nun ein System zur Produktion von schwefelsaurem Ammoniak (SSA), einem aus ASL gewonnenen Salz mit hohem Düngewert. Es basiert wie alle Terrawater-Produkte auf einem thermischen Prozess, welcher die überschüssige Wärme von Biogasanlagen nutzt und somit KWK-Bonus-fähig ist.

Mit der TerraSaline S (ASL) und dem optionalen TerraGranulator  kann einerseits die Anschaffung teurer Spezialtanks zur Lagerung von ASL vermieden werden und andererseits wird ein hochwertiger Dünger (SSA) in gleichbleibender Qualität produziert, der an den Düngerbörsen handelbar ist.

Die Vorteile der TerraSaline S (ASL) und des TerraGranukaturs im Überblick:

  • Erzeugung eines Feststoffdüngers
  • Definierte Korngrößen des Granulats zum Einsatz im Düngerstreuer
  • Optionale Hinzugabe von Kalk senkt die Kalkzehrung des Düngers
  • Einsparung von Spezialtanks für ASL
  • Kein Lagerrisiko für ASL (Ausfall Salz im Tank bei niedrigen Temperaturen)
  • Kein Risiko der Betonkorrosion durch ASL
  • Lagern im BigBag in einer Halle deutlich einfacher und Platzsparender,SSA zieht kein Wasser an.

Technische Daten des system: 
thermische Leistung:ca. 65 kW mit optionaler Wärmerückgewinnung
Vorlauf-Temperatur:85 - 95 °C
Rücklauf-Temperatur:75 - 85°C
elektrische Leistung:ca. 10 kW
Modular erweiterbar:ja
Fernwartung:ja
Flächenbedarf: 
TerraSaline S (ASL):40' Container, BigBag optional integriert
TerraGranulators : 20' Container, BigBag integriert
Eingangsparameter 
Zulaufmenge ASL:
max. 3 m³/Tag
Konzentration: gering bis gesättigt
Gesamt Stickstoff:beliebig
Gesamt Schwefel:beliebig
pH-Wert:beliebig
Kalk (Option TerraGranulator)max. 500 m³/Tag
Ausgangsparameter 
Schwefel Saures Ammoniak SSA:
bis 1.300 kg SSA am Tag
SSA+Kalk (mit TerraGranulator):bis 1.800 kg SSA/Ca Abhängig von der Konzentration der AS-Lösung
Wasser Abgabe an die Luft:
-Mit Wärmerückgewinnung
-Ohne Wärmerückgewinnung

max. 1,5 m³/Tag
0,0 m³/Tag
Wasser Abgabe zur Einleitung:
-Mit Wärmerückgewinnung
-Ohne Wärmerückgewinnung

max. 1,5 m³/Tag
max. 3,0 m³/Tag
Leitfähigkeit:< 50 µS/cm
Temperatur:ca. 10°C höher als ASL-Temperatur
Datenblatt TerraSaline S (ASL) & Granulierer (pdf)