TerraOrganic
Nährstoff-Trennung
2018-11-14T11:43:06+00:00

Project Description

Nährstoff-Trennung

TerraOrganic Nährstoff-Trennung auf YouTube
TerraOrganic

Eine der größten Herausforderungen der Landwirtschaft und des Betreibens von Biogasanlagen ist der Umgang mit den Nährstoffen.

Durch diverse gesetzliche Bestimmungen werden zukünftig die jährlichen Ausbringungsmengen von Stickstoffen und Phosphaten auf die Felder begrenzt. Dies erhöht in vielen Regionen den Flächendruck in der Landwirtschaft. Die Substratoptimierung hin zu Güllen und weg von Mais erfordert ebenfalls ein System zur Nährstoff-Trennung schon vor oder während der Fermentation.

Terrawater hat im Rahmen seiner Produktfamilie TerraOrganic ein an die jeweilige Biogasanlage angepasstes modulares System zur Nährstoff-Trennung und Gärprodukt-Veredelung entwickelt.

Hierbei werden Parameter wie „verfügbare Wärme“, „Volumenreduktion“ und „Ammoniak Hemmung“ genauso berücksichtigt, wie „Nährstoff-Trennung“, „Lagervolumen“ und „ Transportkosten Reduktion“.

Das hier vorgestellte System „TerraOrganic HEF“ ist besonders für Biogasanlagen geeignet, die aus der wenigen zur Verfügung stehenden Wärme das Maximum an Nährstoff-Trennung herausholen wollen.

Hierzu läuft der Input erst durch unsere Fest-Flüssig-Trennung „Terra-Organic F-F-T“. Diese besteht aus zwei Stufen, wobei bereits vorhandene Separatoren des Kunden mit eingebunden werden können! Es entstehen ein festes Dünge Produkt, ein phosphathaltiger Dickschlamm, sowie eine flüssige Phase. Diese wird zur Weiterverarbeitung in unsere „TerraOrganic HEF“ geführt. In dieser wird unter Zugabe von Schwefelsäure eine Ammoniumsulfat-Lösung (ASL) erzeugt. Das verbleibende Konzentrat ist in seinen Düngeeigenschaften definiert und kann auf das Feld verbracht werden.

Die Vorteile von „TerraOrganic HEF“

  • Hoch effiziente Wärmenutzung!Hoch effiziente Wärmenutzun ! Auch mit geringen Wärmemengen können große Mengen an Input gewaschen bzw. veredelt werden.
  • Abtrennung von gereinigtem Wasser! Direkte Endlager Entlastung. 50% des Wassers verdunsten, 50% werden verregnet oder eingeleitet.
  • Abtrennung eines festen Düngers! Dies trägt ebenfalls zur Endlager Entlastung bei. Leicht zu lagern und ein idealer Grunddünger.
  • Abtrennung einer Ammoniumsulfat-Lösung (ASL)! Dadurch fällt Stickstoff aus der organischen Düngebilanz heraus. Er kann optional in Schwefelsaures Ammoniak (SSA) gewandelt werden.
  • Beeinflussung der Ammoniakgrenze im Fermenter. Dadurch Substratersatz durch erhöhter Einsatz von Gülle, HTK oder Ähnliches möglich.
  • Abtrennung eines stark phosphathaltigen Dickschlamms! Dies erlaubt den kostengünstigen Transpor t aus den Überschussgebieten und reduziert so die Flächenlast.
  • Erzeugung eines definierten Konzentrats! Reduziert im Volumen und um Großteile des Stickstoffes und des Phosphates. Dadurch erhöht sich die Transportwürdigkeit. Dies erlaubt den Transport aus den Überschussgebieten und hilft, die Überdüngung zu verhindern.

Fest-Flüssig-Trennung „Terra-Organic F-F-T“

Eingangsparameter
Zulaufmenge:min.20m³/Tag; max.240 m³/Tag
Trockensubstanz TS:max. 12%
Gesamt Stickstoff Nges:beliebig
Gesamt Phosphor Pges:beliebig
pH-Wert:beliebig
Ausgangsparameter
Fester Grunddünger:
Trockensubstanz TS:
Anteil N und P:
min. 4 m³/Tag; max. 72 m³/Tag
ca. 20-25%
N ca. 20%; P ca. 20%
ASL kann mit optionaler TerraSaline zu SSA verarbeitet werden
Dickschlamm:
Trockensubstanz TS:
Anteil N und P:
min. 3 m³/Tag; max. 50 m³/Tag
bis 12%
N ca. 5%; P ca. 50%

Nährstoff-Trennung „Terra-Organic HEF“

Eingangsparamter 
flüssige Phase von F-F-T:
Trockensubstanz TS:
Anteil N und P:
min. 15 m³/Tag; max. 240 m³/Tag
2,5-4,5%
N ca. 75%; P ca. 30%
Schwefelsäure 75%:min. 0,1 m³/Tag; max. 3 m³/Tag
Ausgangsparameter 
AmmoniumSulfat-Lösung:
Anteil N:
min. 0,3 m³/Tag; max. 9 m³/Tag
N ca. 45%
Konzentrat:
Trockensubstanz TS:
min. 5 m³/Tag; max. 210 m³/Tag
ca. 4 - 6 %
verdunstetes Wasser:ca. 6 m³/Tag
vorfluter fähiges Wasser:ca. 4 m³/Tag
Technische Daten des Gesamtsystems 
Flächenbedarf:
TerraOrganic F-F-T:
TerraOrganic HEF:

20‘ Container
40’ Container
thermische Leistung:
Vorlauf-Temperatur:
Rücklauf-Temperatur:
160 kWth
85°C - 95°C
75°C - 85°C
elektrische Leistung:ca. 11 kWel
Modular erweiterbar:ja
Fernwartung:ja

Weitere Reduktion des Konzentrates um 10 m³ durch optionale TerraOrganic VDE-HEF möglich!

Datenblatt TerraOrganic Nährstoff-Trennung (pdf)